Medizinalrat Dr. med. Erich Rauch

„In Verbindung zum Forscherarzt Dr. med. F.X. Mayr ist Jürgen Schilling noch eine Intensivierung gelungen mit seiner „Entschlüsselung“ des Bissens, dem erhöhten Lustgewinn und seinem Fest für die Sinne: dem Schmauen.“ Medizinalrat Dr. med. Erich Rauch, Ehrenvorsitzender der Internationalen Gesellschaft der F.X.-Mayr-Ärzte, A-9082 Maria Wörth-Wörthersee, Österreich

Prof. Dr. med. Peter Schleicher

„Ich bin auf das Buch „Kau Dich gesund!“ mit Überraschung gestoßen und habe die Details, die Jürgen Schilling darin beschrieben hat, zunächst sehr skeptisch betrachtet. Erst im Laufe des genauen Begreifens zu den Zusammenhängen der Immunologie ist mir klar geworden, das Jürgen Schillings Buch „Kau Dich gesund!“ von höchster Bedeutung ist. Einmal weiß man aus der Forschung der Kieferchirurgie und der Kieferorthopädie, dass im Kiefergelenk eine sehr entscheidende Struktur unentwegt … Weiterlesen

Dr. med. Michael Nager

„Die Idee vom intensiven Schmauen ist auch aus der Sicht des Orthopäden faszinierend. Das Temporomandibular-Gelenk steht im Mittelpunkt der kinesiologischen Betrachtungsweise. Bestehende Fehlhaltungen und Fehlstellung der Wirbelsäule und deren Folgen können, so der Grundgedanke der Kinesiologie, durch Aktivierung der haltungsnotwendigen Muskelketten korrigiert werden. Hierfür spielt auch das Temporomandibular-Gelenk eine bekanntermaßen herausragende Rolle. Fehlstellungen und Fehlfunktionen der Unterkiefergelenke können zum einen durch Fehlfunktionen der Rumpfmuskulatur bedingt sein, zum anderen aber auch … Weiterlesen

Dr. med. Albert Eimiller

„Nicht nur aus ärztlicher Sicht, sondern auch aus der eines Gourmets und leidenschaftlichen Genießers möchte ich Ihre Aktion für lustvolles Auskosten jeder einzelnen Geschmacksnuance beim Schmau-Akt begrüßen. Wer es lernt, durch Schmauen die pure Lust bis ins Extenso auszukosten, wird dies auch auch auf andere Lebensbereiche übertragen, und damit sein Lebensglück und seine Gesundheit erheblich steigern.“ Dr. med. Albert Eimiller, Gastroenterologe, München

Dr. Hans-Peter Kuhlmann

„Sehr geehrter Herr Schilling, nach einer eingehenden geistigen Auseinandersetzung mit Ihrem Buch „Kau Dich gesund!“ erscheinen mir persönlich aus zahnmedizinisch und allgemeinmedizinischer Sicht folgende Aspekte von sehr wesentlicher und zugleich sehr positiver Bedeutung zu sein: Durch den Prozess des „Schmauens“ wird das durch negative Zivilisationseinflüsse phylogenetisch bedrohte Kauorgan des Menschen auf natürliche Weise wieder reaktiviert, indem das Zusammenspiel von Kiefergelenk, Kaumuskulatur, Kiefer, den Zähnen, dem Zahnfleisch, der Zunge, der Wangen … Weiterlesen

Prof. Dr. med. Werner Sack

„Schmauen kann dem übrigen Verdauungsvorgang einen so erstaunlich guten Vorschub leisten, dass die Verdauungskaskade, die danach – unweigerlich – in Gang und Funktion kommt, vielen Menschen gerade die Beschwerden nehmen könnte, die sie plagen.“ Prof. Dr. med. Werner Sack, Internist, München

Dr. med. Klaus Kolb

„So oft habe ich meinen übergewichtigen Patienten den Rat gegeben, abzunehmen. Meinen Rat: „Wenn es Ihnen gelingt 30 Kilo abzunehmen, benötigen Sie keinen Orthopäden mehr!“ verhallte schnell und war Schall und Rauch, solange eine vernünftige Idee fehlte, wie das denn zu bewerkstelligen sei. Diäten sind so schlecht, soviel sie kosten., und Ratschläge sind auch Schläge. Nun haben Sie eine Idee kreiert, die buchstäblich nichts kostet, die es immer schon gab, die … Weiterlesen

Dr. med. Sonja Blaschke-Grünvogel

„Kau Dich gesund! – dieses Buch ist ein einzigartiges Erlebnis! Nachdem derzeit in Deutschland ca. 25-30 Millionen Menschen an einer Allergie leiden und auch immer mehr Kreuzallergien der einzelnen Allergene auch im Bereich der Lebensmittelzusatzstoffe, Antibiotika und Hormone (die vielen Lebensmitteln zugesetzt werden!) auftreten, kann durch das Schmauen, was ja das komplette Meiden von Lebensmittelzusatzstoffen beinhaltet, vielen Patienten auf sehr einfache und kostengünstige Weise geholfen werden. Auf Grund der zahlreichen … Weiterlesen

Dr. Michael Kunze

„Bevor ich am Montag nach New York zurückreise, möchte ich mich bei Ihnen für die Übersendung Ihres Manuskriptes bedanken. Ich habe es inzwischen durchgesehen, in einzelnen Teilen sehr intensiv, in anderen doch wenigstens oberflächlich gelesen. Bevor ich nun für sechs Wochen verschwinde, hier meine Meinung: Ihre Entdeckung ist großartig. Das Thema ist gewiß für viele Millionen Menschen hochinteressant. Das Buch könnte, richtig produziert und beworben, ein Welterfolg werden.“ Dr. Michael … Weiterlesen

Dr. med. Gerhard Brand

„Sehr geehrter Herr Schilling, nachdem ich Ihr Skript gelesen, ja aufgesogen habe, komme ich nicht umhin, Ihnen sofort zu schreiben, um für das „Genossene“ meiner Bewunderung Ausdruck zu verleihen. Bitte haben Sie den Mut, mit dem vorliegenden Skript an die Öffentlichkeit zu gehen. Ich garantiere Ihnen, dass Sie – um es mit den Worten des Darmspezialisten Dr. med. F.X. Mayr zu sagen – als Evolutionär in die Geschichte der medizinischen … Weiterlesen