Vita Jürgen Schilling

Schauspieler, Regisseur, Stoffwechselcoach
Buchautor (» Kau Dich gesund! «)
Theaterengagements: Zürich, Wien, Köln, Hamburg, Berlin, München.

TV Rollen in über hundert Fernsehproduktionen:
» Siska – Zwischen Kain und Abel «,  Kinofilm – Rumpelstilzchen «, » Siska – Liebe vor dem Tod «, » Tatort – Aus der Traum «,  » Agathe kann’s nicht lassen «,
» Derrick«, » Tatort «, » Der Alte «,
» Im Schatten der Macht « (Oliver Storz)
» Rosamunde Pilcher «, » Soko «, » Die Affäre Semmeling «, » Unser Charly«
„Der große Bellheim“ (Buch und Regie: Dr. Dieter Wedel)

»Schwarz greift ein«, » Zwei Münchner in Hamburg «,  Chiemgauer Volkstheater (u. a. in TV-Stücken gespielt wie „Zwei Tage Hochsaison“, „Immer wieder samstags“, „Die wilde Hilde“, „Die Fünf Karnickel“, „Das Einfache Leben“)
» Großstadtrevier «, » Ora et labora «, » Dr. Stefan Frank «, » Forsthaus Falkenau «, » Ein Schloss am Wörthersee «, »Sterne des Südens«, „Hotel Paradies“,   »Oh Gott, Herr Pfarrer «, » Die Schwarzwaldklinik «, etc.

Regie: Die Zauberflöte von Wolfgang Amadeus Mozart

1990
Das HEUREKA-Erlebnis: Im Selbstversuch Kau-Jogging und Schmauen entdeckt; Ergebnis: Die Heilung quälender therapieresistenter Oberbauchbeschwerden und Befreiung von 25kg Übergewicht – nach 20-jähriger Odyssee des Suchens. Seitdem fortgesetzte praxisbezogene Interaktion mit Medizinern und Wissenschaftlern; Erforschung des Sättigungsreflexes.

1999
Premiere als Buchautor von » Kau Dich gesund! «; Inzwischen 6. Auflage, übersetzt in englischer und tschechischer Sprache.

2000/01
Zwei medizinisch-wissenschaftliche Studien über das physiologische Phänomen des Schmauens; Eindrucksvolle Forschungsergebnisse; Autor in medizinischen und physiologischen Fachzeitschriften; Talkgast in Gesundheitssendungen des Deutschen, Österreichischen und Schweizer Fernsehens; Interview-Seminare im Kau-Jogging und Schmauen

2004
gibt Jürgen Schilling im Auftrag der Ärztekammer Fortbildungsseminare für Ärzte im Schmauen mit Intensiv-Coaching.
Neue, eindrucksvolle Forschungsergebnisse.
Es folgen Bühnen-Solo-Programme.

2006/2007
bestätigt eine neue wissenschaftliche Schmauen-Insulin-Studie:
Durch genussvolles Schmauen erreicht man, dass selbst eine kohlenhydratbetonte Mahlzeit zu keinem oder nur minimalem Blutzuckeranstieg führt und die übliche hohe Insulinausschüttung ausbleibt.
Ergebnis der Studie: Kuchen macht nicht mehr dick! – mehr darüber  unter ‚Wissenschaftliche Studien‘ –
Überzeugen Sie sich!
Stiftung Warentest empfiehlt das Schmauen als „Genussvolle Schlankheitsformel“ und „Esskultur pur“

Vita_20082008
Das Brot zum Buch heisst „Jürgen Schilling Brot“ von PEMA..
Jürgen Schilling gibt Schmauen-Intensiv-Seminare in München.
Auch Ausbildungsseminare für Hochmotivierte und Fortbildungsseminare für Ärzte.
Der Bayerische Rundfunk entdeckt das Schmauen!
Jürgen Schilling hat inzwischen „mit Genuss“ 33 Kilo abgenommen.

2009 – 2013
Premiere auf Deutschen, Österreichischen und Schweizer Theaterbühnen:
Die ultimative „SchmauenSchau“ von und mit Jürgen Schilling.
In Vorbereitung ist eine TV-Gesundheits-Game-Show zum Thema Schmauen.
Renommierte Internationale Wissenschaftliche Studien bestätigen Schlank- und Genusseffekt des Schmauens. Die Ergebnisse aus der Münchner Schmauen-Insulin-Studie finden Bestätigung und Bekräftigung durch die Ergebnisse einer Internationalen Ess-Studie, die in der hoch angesehenen Fachzeitschrift The Journal of Clinical Endicrinology & Metabolism veröffentlicht wurden. Für diese Internationale Kauen-Schmauen-Studie zeichnete mitverantwortlich einer der weltweit namhaftesten Gastroenterologen: Prof. Dr. Stephen R. Bloom vom renommierten Hammersmith Hospital, Imperial College, in London W12 ONN.

2014
An der Universität Salzburg belegt eine Schmauen-Pilot-Studie neue hervorragende Ergebnisse.
Die Deutsche Gesellschaft für Präventivmedizin und Präventionsmanagement (www.dgpp-ev.de / Professor Dr. med. Gerd Schnack) hat Jürgen Schilling aufgrund seiner Entdeckung des Schmauens und seines Engagements in der Präventivmedizin mit sofortiger Wirkung zum Mitglied ernannt.

2015Vita_2015

Eine neue wissenschaftliche Studie soll nachweisen, dass bei Übergewicht und Adipositas die gestörte Beziehung von Appetit und Speichelfluss durch „Schmauen“ reguliert werden kann.

Doch was wiegen Worte und schöne Fotos, wenn mein Blutbild so viel mehr bedeutet!?
Hier mein Stoffwechsel dank Schmauen: Meine aktuelle Visitenkarte!

Share This